Wahrscheinlichkeiten und Gewinnchancen beim Baccarat

Wer mit der eigentümlichen Baccarat-Zählmethode „Modulo 10“ noch nicht vertraut ist, die für die Gewinnermittlung nur die letzte Ziffer einer zweistelligen Punktsumme in Rechnung stellt, fährt am besten, wenn er grundsätzlichen auf den Bankhalter setzt. Das verhindert mit einiger Sicherheit größere Verluste und erlaubt es so, die einzelnen Stadien des Spiels in Ruhe zu studieren.

Banker oder Spieler – ein feines, aber bedeutsames UngleichgewichtErfolgreiche Wetten auf sich selbst beziehungsweise auf den Banker werden mit 1:1 ausgezahlt. Dass die Chancen für die Hand des Bankhalters geringfügig besser stehen als für die des Spielers, liegt an den Regeln für die Kartenausgabe: Ob der Banker eine zusätzliche Karte erhält oder nicht, hängt vom Vergleich der beiden Hände ab (es gibt zu jeder Baccarat Variante eine Tabelle, die die Optionen für das Ziehen von zusätzlichen Karten festlegt). Dieses Detail schlägt sich beim standardmäßigen Baccarat als Hausvorteil von 1,24 Prozent nieder, falls Sie auf sich selbst setzen. Eine Wette auf den Banker reduziert die Marge um 0,2 Prozent. Damit zählt Baccarat zu den Casino Games mit sehr guten Gewinnchancen für Zocker.

Provision fürs CasinoDas Haus sichert sich allerdings durch eine (mitunter „Kommission“ genannte) Provision ab: Gewinne aus Wetten auf den Bankhalter werden nur zu 95 Prozent ausgezahlt. Damit steigt der Hausvorteil bei diesen Wetten von 1,04 Prozent (ohne Abzug) auf 1,06 Prozent, ist also immer noch kleiner als bei den anderen Setzmöglichkeiten. Gönnen Sie dem Casino allerdings keinen Cent von Ihrem Gewinn, bleiben Ihnen immer noch die Optionen, auf den Gewinn der eigenen Hand zu setzen – oder das Glück auf die Probe zu stellen, und auf ein Unentschieden zu tippen.

Echte Zockervariante beim Baccarat: die Wette auf ein Patt

Mit einer Erfolgschance von gerade mal 16 Prozent gehört der Einsatz auf unentschiedenen Spielausgang nicht zu den Favoriten vorsichtiger Spieler. Andererseits sind Auszahlungsquoten zwischen 7 und 9:1 auch nicht zu verachten. Erfahrene Baccarat-Füchse empfehlen, sich grundsätzlich an die „Setz auf Bankhalter!“-Strategie zu halten und in einer von 100 Runden auf ein Unentschieden zu gehen. Probieren Sie es aus – auf OnlineCasino.de finden Sie einen Baccarat Tisch, an dem Sie Ihre Wettmöglichkeiten gratis und unbegrenzt durchchecken können!