Botschaften aus der Welt der Slot Machines

Obwohl er nie zu den ganz großen Glückspilzen gehörte, genießt der Journalist und passionierte Zocker Terrence Murphy, aka VP (Video Poker) Pappy, in der Gamblingszene den Ruf einer unanfechtbaren Autorität. Neben knackigen Ratgebern wie „VP Pappy’s Zehn Gebote des Pokerspiels“ ist „Die sechzig wichtigsten Dinge, die ich über das Spiel an Slotautomaten lernte“ einer seiner unter Gamblern meistdiskutierten Artikel. Neben eigenen Beobachtungen und Analysen zitiert Murphy hier auch Erkenntnisse anderer Viel- und/oder Profizocker.

1. Wahrscheinlichkeits- und Milchmädchenrechnung in der Welt der Slots (Tipp #37)

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass irgendjemand lange genug an ein- und demselben Spielautomaten zocken wird, um die theoretische Auszahlungsquote (meistens 85 bis 88 Prozent an physische existenten Maschinen, 90 bis 95 Prozent im Internet Casino) zu erleben. Denn: „Slots haben kein Gedächtnis… Sie ‚wissen‘ nicht, ob sie einen Jackpot zuletzt gerade ausgeschüttet haben, oder in der Zeit, als Reagan noch im Weißen Haus saß.“ (Poker- und Gambling-Experte Lou Krieger).
Die Frage eines Casinokunden: „Sie wissen, dass die Auszahlungsquote an diesem Slot 87,5 Prozent beträgt, ganz zu schweigen vom Casino, das diese Quote ja selbst auf 87,5 Prozent festgelegt hat. Ich bin mir jetzt noch nicht sicher, ob es auch dem Slotautomaten klar ist, dass er 87,5 Prozent auszuzahlen hat?!?“, ist also klar mit „Nein!“ zu beantworten. Oder sehen Sie das anders?

2. Ausnahmsweise kann es sinnvoll sein, kontinuierlich am selben Slot zu zocken (Tipp #40)Murphy empfiehlt, an Slots mit progressivem Jackpot so lange wie möglich weiterzuspielen, wenn man nichts bis ganz wenig verliert oder sogar im Plus ist: Zum einen ist das für sich schon ein Glücksfall, zum anderen besteht die Chance auf einen fetten Gewinn.

3. Klassische Beschwörungsformel für Slots (Tipps #45)„Schau mal, du weißt doch, dass du den Jackpot ausschütten willst. Du bist jetzt dran. Du brauchst das genau wie ich. Ich verspreche dir, dich hier rauszuholen. Ich werde dich verwöhnen. Du bist eine gute Maschine. Zeig’s mir JETZT!“
Was das bringt? VP Pappy sieht es so: „Natürlich ist es blöd und obendrein peinlich, einen Spielautomaten anzuflehen, als wäre er ein lebendiges Wesen und könnte mich tatsächlich hören. Ich würde ja damit aufhören, aber ich habe Angst, das würde ihn verärgern, und er würde mich dann auf keinen Fall gewinnen lassen.“

4. Tipp #42 – der wohl wichtigste Rat fürs Automatenspiel in Las Vegas, Atlantic City oder Bad Homburg:Gewöhnen Sie es sich unbedingt an, den Cashout-Button zu drücken, bevor Sie den Slotautomaten verlassen. Im Online Casino wird Ihr Geld sicher auf dem Account gehortet, live dagegen schnappt sich ruckzuck der nächste Spieler Ihre vergessenen Münzen.

Komplett und Original sind „The Sixty Most Important Things I’ve Learned About Playing Slot Machines“ ist hier zu genießen: http://casinodetroit.net/casjul04.html