Kein universelles System: Vier Tipps für gute Chancen beim Roulette

Sie wissen noch nicht genau, was für ein Zockertyp Sie sind? Im Online Casino lässt sich beides ausprobieren, ohne dass es zu sehr ins Geld gehen müsste. Es folgen nun zwei praktische Ratschläge zu Chancen und Stolpersteinen sowie zwei Tipps zur gesündesten Haltung diesem faszinierenden Spiel gegenüber.

1. Konkretes zum Kessel: die schlechteste RoulettewetteDass sich auf einem Amerikanischen Rouletterad gegenüber der Null eine zweite grüne Zahl, die Doppelnull, sitzt und die Chancen für den Spieler dadurch schlechter sind als bei den Europäischen Varianten, wissen die meisten Spieler. Trotzdem hat die US-Variante ihre Fans. Eins sollten Sie aber nicht tun: Setzen Sie nicht auf die hübsche Kombination 0-00-1-2-3. Diese auch als Korbwette oder Top Line bekannte Fünferwette bringt nur eine Auszahlung von 6/1, also dieselbe Quote wie beim Carré (vier Zahlen). Ein unvorteilhafteres Verhältnis gibt es bei keiner anderen Chance.

2. Kluge Kombination im AußenbereichDie Verteilung der Farben auf dem Tableau ist nicht ganz ausgewogen. Wer das beachtet, kann seine Gewinnchancen erhöhen. Sehen Sie sich die senkrechten Spalten (Columns) einmal genauer an: In der Linken befinden sich 6 rote und 6 schwarze Zahlen, in der mittleren ist Schwarz achtmal vertreten – genau so oft wir Rot in der rechten. Wenn Sie auf Schwarz setzen sowie auf die rechte Spalte, decken Sie neben der Farbe Ihrer Wahl noch beinahe 4/5 der übrigen Zahlen ab.

3. Wählen Sie eine Einsatzstrategie, die zu Ihnen passt!Dasselbe gilt auch für Systeme zur Einsatzhöhe. Egal, ob Sie eine steile Progression wählen wie die kontinuierliche Verdopplung der Wettsummen nach Martingale, ob Sie Masse égale oder irgendetwas zwischen diesen beiden Extremen spielen: Langfristig bringt eine Setzstrategie nur etwas, wenn man in der Lage ist, gegebenenfalls vom vorgeschriebenen Muster abzuweichen, das Spiel zu unterbrechen oder eine ganz andere Strategie zu wählen.

4. Spielen Sie auch mal was anderes.Roulette ist einfach schön, spannend und unterhaltsam. Das Versprechen eines kleinen oder großen Gewinns erhöht die Attraktivität zusätzlich. Gut, wenn Sie es optimistisch und beharrlich angehen – aber schlecht, wenn Sie dem Rouletterad zu sehr verfallen. Genießen Sie den Adrenalinkick und das gelegentliche Hochgefühl, aber schalten Sie zwischendurch ab, um immer Herr der Lage zu bleiben. Ein paar Runden an einem hübschen Spielautomaten – vielleicht sogar im Fun Modus – helfen, wieder auf den Boden zu kommen.

5. Spielen Sie Europäisches Roulette, wenn Sie vorhaben, Profit zu machen

Dieser Rat ist so offensichtlich, dass mancher ihn glatt außer Acht lässt. Dabei gehört nicht einmal eine spezielle mathematische Begabung dazu zu erkennen, dass auf einem Rad mit 38 Zahlen (Amerikanisches Rouletterad mit Null und Doppelnull) die Gewinnchancen kleiner sind als bei einem mit 37… Sie kämpfen bei jedem Glücksspiel gegen den Hausvorteil – zocken Sie also dort, wo er am geringsten ist, anstatt das Casino zusätzlich zu beglücken.

6. Lernen Sie von anderen SpielernSie werden keine sichere Gewinnstrategie entdecken, wenn Sie andere Gambler am Roulettetisch beobachten. Aber Sie können andere Roulettesysteme kennenlernen und erleben eine größere Bandbreite von Möglichkeiten, mit Gewinn- und/oder Verlustserien umzugehen.

7. Vermeiden Sie es, überlange Sessions zu spielenAnders als Poker ist das Roulettespiel selbst für Profis kein Fulltime Job, bei dem man den ganzen Tag am Tisch bleibt. Rein rechnerisch ist das Haus auf Dauer im Vorteil. Wer von vornherein kürzere Sessions mit langen Pausen einplant, dem fällt es leichter, einen klaren Kopf zu behalten und seine Bankroll zu schützen. Eine Ausnahme stellen natürlich Gewinnserien dar.

8. Halten Sie Ihre Bankroll am LebenHier gilt das Gleiche wie in Tipp 7 – eine Devise, von der sich im Grunde jeder Zocker leiten lassen sollte. Immer ausreichend Spielkapital zur Verfügung zu haben, bedeutet nicht, 200 Euro an den Tisch mitzunehmen und mit 50-Euro-Wetten zu verpulvern. Faustregel: Setzen Sie pro Coup nicht mehr als ein Zwanzigstel Ihrer Bankroll, besser sogar noch weniger.

9. Geben Sie kein Geld für Roulette Strategien aus!Niemand, der ein wirklich funktionierendes Roulettesystem entdeckt hat, wäre so dumm, es weiterzugeben, geschweige denn, ein Buch darüber zu schreiben oder es gar online zu veröffentlichen. Dennoch blüht das Geschäft mit der Naivität mancher Zocker.

Schräges zum Schluss:
10. Nicht zu verlieren, läuft bei Casino Games auf dasselbe heraus, wie zu gewinnenKlingt komisch, ist aber so! Ein Endergebnis von plus/minus Null ist ohnehin schon ein Sieg über den Hausvorteil. Zudem machen Sie in einem seriösen Online Casino automatisch einen Gewinn, wenn Sie regelmäßig spielen und Ihre Bankroll sich in der Waagerechten bewegt, denn Sie sammeln VIP Punkte, die sich zum ansehnlichen Cashback mausern können (ein Beispiel dafür: https://www.onlinecasino.de/vip-casino-club). Und schließlich: Wem es am Roulettetisch hauptsächlich um den Spaß am Spiel geht, der befindet sich mit einer ausgeglichenen Gewinn-Verlust-Bilanz auf jeden Fall im grünen Bereich.