Roulette – Ziel des Spiels, Ablauf und Regeln

Die „Königin der Spielcasinos“ basiert auf einem schlichten Zahlenlotto: Sie tippen auf eine oder mehrere „Glückszahlen“ und hoffen, dass mindestens eine davon fällt. Wie immer steckt der Teufel (oder lieber die Glücksfee) in den attraktiven Details.

Das RouletteradIn Spielbanken genau wie in Online Casinos rotiert im Roulettekessel ein Rad mit 37 (Europäisches oder Französisches Roulette) oder 38 (Amerikanisches Roulette) Fächern für die Zahlen 0 bis 36 in willkürlicher, aber normierter Anordnung. Bis auf die grüne Null sind alle Zahlen abwechselnd rot oder schwarz unterlegt, in einem amerikanischen Roulettekessel liegt der Null eine Doppelnull gegenüber. Gesetzt wird auf dem Tableau, das die Zahlen in numerischen Reihenfolge in den zugehörigen Farben sowie verschiedene andere Setzmöglichkeiten abbildet.

Das SpielgeschehenWenn die Spieler ihre Einsätze platziert haben, setzt der Croupier das Rad in Bewegung und und wirft die berühmte weiße Kugel so in den Kessel, dass sie eine Weile im den oberen Rand läuft. Die Zahl, auf der sie liegen bleibt, entscheidet die Runde (beim Online Roulette übernimmt der Zufallsgenerator diese Funktion). Alle Einsätze, die diese Zahl abdecken, werden nach einer Gewinntabelle ausbezahlt, die anderen kassiert das Haus.

Die WettoptionenIm Wesentlichen gibt es beim Roulette drei unterschiedliche Wege, Jetons (Chips) einzusetzen:
– Tischwetten werden auf dem Tableau platziert.
– Kesselspiele oder Nachbarwetten zielen auf die Anordnung der Zahlen im Kessel ab und werden dem Croupier angesagt (Annoncen).
– Finalwetten beziehen sich auf Zahlen mit gleichen Endziffern und werden ebenfalls annonciert.

Tischwetten – Setzdetails, Gewinnchancen und Auszahlungen

1. Inneneinsätze

Einsätze auf die Zahlenfelder im mittleren Bereich des Tableaus heißen Innenwetten oder -einsätze.

Anzahl/Anordnung der Zahlen   Bezeichnung     BeispielChance in Prozent     Auszahlung
einzelne ZahlPlein42,735 : 1
2 benachbarte ZahlenCheval17, 205,417 : 1
3 Zahlen in einer QuerreiheTransversale Plein10 bis 128,111 : 1
4 Zahlen, die ein QuadratCarré14, 15, 17, 1810,88 : 1
6 Zahlen in zwei QuerreihenTransversale Simple16 bis 2116,25 : 1

 

2. Außeneinsätze

Neben sowie unter den Zahlenfeldern werden die sogenannten einfachen und doppelten Chancen (Außenwetten oder – einsätze) angezeigt.

Anzahl   Bezeichnungabgedeckte Zahlengruppe                        Chance in Prozent  Auszahlung
121., 2. oder 3. Dutzend      zum Beispiel 13 bis 2432,42 : 1
121., 2. oder 3. Kolonnezum Beispiel 2, 5, 8 und so fort bis zur 3532,42 : 1
18Rouge/Noiralle roten oder schwarzen Zahlen48,61 : 1
18Pair/Impairalle geraden oder ungeraden Zahlen48,61 : 1
18Manque/Passealle Zahlen von 1 bis 18 oder von 19 bis 3648,61 : 1

 

Mehr Setzmöglichkeiten beim Roulette

Annoncen oder Ansagen sind Einsätze auf spezielle Zahlenkombinationen, die sich nicht direkt auf dem Tableau platzieren lassen. Unterschieden wird hier zwischen Kesselspielen, Finalen und speziellen „Figuren“. Beim Live Roulette „annonciert“ der Spieler dem Croupier, wie viel er worauf setzen will, und überlässt es ihm, die Chips für diese Wette zu verwalten. Im Online Casino genügt ein Klick auf den Button, der ins Menü mit den zusätzlichen Wettoptionen führt.

Der Sinn von KesselspielenBesonders Profizocker im Live Casino, die auf die Eigenheiten des jeweiligen Kessels achten, schätzen annoncierte Wetten. Kleine Dellen oder andere Unebenheiten in der Kesselwand sorgen mitunter dafür, dass die Kugel bestimmte Sektoren auf dem Rouletterad „bevorzugt“. Beim Online Roulette ermittelt ein Zufallsgenerator das Ergebnis. Der virtuelle Roulettekessel kennt keine „Neigung“ – hier sind Annoncen eher eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die populärsten Kesselspiele

 
Kesselsektor(en) ZahlenmengePosition auf dem Rad im UhrzeigersinnAnzahl und Platzierung der Jetons auf dem Tableau
Voisins du Zero (Null mit Nachbarn) 17 Zahlen:22 bis 259 Chips:
je 1 Chip auf die Splits 4/7, 12/15, 18/21, 19/22 und 32/35,
2 Chips auf das Trio 0,2,3
2 Chips auf das Carré 25/26/28/29
Tiers du Cylindre (Drittel im Kessel) 12 Zahlen: 27 bis 336 Chips:
je 1 Chip auf die Splits 5/8, 10/11, 13/16, 23/24, 27/30 und 33/36
Orphelins (Orphans oder Waisenkinder) 8 Zahlen: 17 bis 6 und 1 bis 95 Chips:
je 1 Chip auf die 1 sowie auf die Splits
6/9, 14/17, 17/20 und 31/34
 Zéro Spiel 7 Zahlen: 12 bis 15 4 Chips:
je 1 Chip auf die Splits 0/3, 12/15, 32/35
sowie 1 Chip auf die 26
 Nachbarwetten eine Zahl  ihre „Nachbarn“ links und rechts auf dem Rad entsprechend der Anzahl der Zahlen,
auf die gesetzt wird

 

Die Zahlengruppen bei Kesselspielen bilden keine Gesamtheit als Chance wie „Gerade“ oder „Rot“. Gewinne werden immer entsprechend dem Einsatz auf die Zahl ausgezahlt, die gefallen ist.

Finalen – auf die Endziffer setzen

Ist Ihre Glücks- oder Lieblingszahl einstellig? In diesem Fall erhöhen sich Ihre Gewinnchancen, wenn Sie auf alle Zahlen mit dieser Endziffer setzen. Ob Sie Ihre Chips einzeln aufs Tableau legen oder dafür das Menü „Finalen“ nutzen, bleibt ganz Ihnen überlassen!

„Finales-en-plein“

heißen Wetten auf Zahlen mit gleichen Endziffern, zum Beispiel auf 4, 14, 24 und 34 F.

„Finale-à-cheval“

bezeichnet eine Gruppe von Zahlen mit zwei gleichen Endziffern, zum Beispiel 0+1, 10+11, 20+21, 30+31

Spiel 7/9

steht für Wetten auf die Gruppe 7, 8, 9, 17, 18, 19, 27, 28, 29.

Ohne Risiko im Online Casino mit Annoncen experimentierenSoweit eine Übersicht der populärsten Ansagewetten. Studieren Sie die spannenden Kesselspiele, Finalwetten und einige weitere Einsatzvarianten gratis auf OnlineCasino.de. Besonders Französisches Roulette zeichnet sich durch eine ganz Reihe mehr oder weniger komplexer Gambling Varianten aus, die das geradlinige amerikanische Spiel nicht zu bieten hat.

Der Mythos von Gewinnen mit SystemAlbert Einstein wird das Bonmot nachgesagt, Roulette sei ein Spiel, bei dem „mit Sicherheit nur gewinnen kann, wer Chips vom Tisch klaut, wenn der Dealer nicht hinschaut“. Im Kern stimmt das: Ließe sich Gewinnen systematisieren, gäbe es weder in Online Casinos noch in Spielbanken Roulettetische.

Der Sinn von Roulette-StrategienEin Hausvorteil von mindestens 2,6 Prozent lässt sich mit keiner Strategie überspielen. Wer nach System zockt, dem fällt es allerdings leichter, sein Spielkapital unter Kontrolle zu behalten – vorausgesetzt, er hechelt Verlusten nicht hinterher und versteht es, rechtzeitig aufzuhören. Eines der beiden Systeme, die wir hier vorstellen, basiert auf Progression (systematischer Erhöhung der Einsätze), das andere auf einem Streuprinzip.

Das Martingale System

a) Nach jedem Verlust verdoppeln Sie den Einsatz.
b) Sie wetten stets auf die gleiche Chance, bis Sie gewinnen.

Angenommen, Sie setzten 5 Euro auf Rot. Es fällt jedoch Schwarz. In der nächsten Runde setzen Sie 10 Euro auf Rot. Wenn Sie jetzt gewinnen, haben Sie ein Plus von 5 Euro. Sollte die Kugel erneut auf Schwarz landen, platzieren Sie 20 Euro auf Rot. Diese Progression setzen Sie so lange fort, bis Ihre Farbe fällt, was ja irgendwann einmal der Fall sein muss. Theoretisch jedenfalls.

Der Haken: Setzen nach Martingale kann unglaublich ins Geld gehen. Sollten Sie mit dem Grundeinsatz sechsmal hintereinander verlieren (was rein rechnerisch unwahrscheinlich ist, aber sowohl beim Online Roulette als auch live immer wieder passiert), müssen Sie immerhin 635 Euro aufs Tableau schieben, um die Session mit einem Profit von gerade mal 5 Euro zu beenden. Wenn Sie ganz großes Pech haben, lässt das Tischlimit die Einsatzhöhen gar nicht zu, die Sie zum Ausgleich längerer Pechsträhnen benötigen.

2. Roulette nach James Bond

Ausgerechnet nach dem Agenten Ihrer Majestät ist ein Roulette System benannt, dass das Risiko zu verlieren durch breite Streuung der Einsätze gering halten soll. Als Spielkapital benötigen Sie einen Betrag, der sich durch 20 teilen lässt.

Beispiel: Nehmen wir 200 Euro. 140 Euro setzen Sie auf die hohen Zahlen, 50 auf die Transversale 13 bis 18 und 10 auf die Null. Abhängig davon, wie sich die Kugel entscheidet, machen Sie einen Gewinn zwischen 80 und 160 Euro. Fällt allerdings eine Zahl zwischen 1 und 12, müssen Sie Ihren Chips Adieu sagen. Falls Ihr Spielkapital es hergibt, könnten Sie nun die James-Bond-Strategie mit einer Progression kombinieren und als Nächstes 400 Euro riskieren.

Unser Tipp: Üben Sie gratis für den „Ernstfall“

Haben Sie jetzt Lust bekommen, diese Systeme auszuprobieren oder vielleicht selbst eines auszutüfteln? Völlig ohne Risiko zocken Sie an den Roulettetischen von OnlineCasino.de. Im Fun Modus werden Sie schnell feststellen, wie sich Ihr Roulette-Budget optimal einsetzen lässt, und welche Roulette-Strategie in den schönsten Nervenkitzel garantiert!